EXPEDITION IN DIE UNTERWELT

Halbtagesprogramm (3 Stunden)

Der Boden: Zumeist unbeachtet und doch eine unserer wichtigsten Lebensgrundlagen! Ausgerüstet mit Sieb, Pinsel und Lupe machen wir uns daran, die seltsamen Bodenlebewesen wie Saftkugler, Ameisenlöwe, Assel, Springschwanz, Regenwurm und Co. aufzuspüren und persönlich kennen zu lernen. Eine Welt für sich…

Wie fühlt sich der Boden unter unseren Füßen eigentlich an? Wir machen eine „Fingerprobe“ und dann stecken wir auch noch die Nasen hinein!
Aber wovon leben die ganzen Tiere im Boden eigentlich? Und was ist mit Feldspat, Quarz und Glimmer? (Die Drei vergess’ ich nimmer!)

Kontakt
Astrid Vogelbruch, Waldpädagogin & Landschaftsarchitektin
Tel.: 0173-8942462  
E-Mail: waldtag@unitybox.de

Kosten:
7 € pro Kind,
mindestens 100 €


Spielerisch erfahren wir etwas über die Bestandteile und die Entstehung des Bodens und stellen fest, dass Bodenbildung ein sehr langsamer Prozess ist. Wir lernen seine Funktionen kennen und den Boden als Lebensraum, lernen über den Kreislauf vom Werden und Vergehen. Und schließlich wird klar: Ohne Boden gibt es kein Essen, damit ist er
wert, geschätzt und geschützt zu werden!

zurück